Agulo (La Gomera)

Angeln in Agulo

Gefährlich, riskant, Finger Weg!

Agulo liegt weit oben im Norden La Gomeras, und das kleine Dorf wird von den Einheimischen liebevoll „Das Bonbon von La Gomera“ genannt. Das kleine Dörfchen beherbergt etwas über 1000 Einwohner und man kommt sich vor, als ob die Zeit stehengeblieben wäre.

Die Küste von Agulo ist wild und ungezähmt. Das Angeln ist hier teilweise sehr gefährlich, da die Wellen und die Strömungen fast ganzjährig unberechenbar sind. Einen Strand gibt es nicht, die Küste besteht aus zerklüfteten Felswänden und tief abfallenden Kanten. Wer es dennoch versuchen möchte, der kann es in der Bucht „San Marcos“ probieren. Ende 2019 gab es hier allerdings erneut einen Todesfall, da wieder mal das wilde Meer und die tödliche Strömung unterschätzt wurden.

Ich rate Euch davon ab, fahrt lieber eine Bucht bzw. einen Ort weiter nach Vallehermoso oder Hermigua!

Kontakt Gomera Fishing

Das Logo der Firma Gomera Fishing